Ein paar Pfunde zu viel – ein Problem?

Zu viele Pfunde

Viele Diskussionen drehen sich um Diäten und Gewichtsabnahme. Es ist deshalb wichtig zu wissen, dass Übergewicht – egal wie gemessen – nicht zwangsläufig ein Gesundheitsproblem darstellt. Erst die Koppelung von Übergewicht mit Risikofaktoren wie bspw. zu geringer Aktivität oder Diabetes ist problematisch. Übergewichtige, aber körperlich fitte Menschen haben ein geringeres Krankheitsrisiko als Normalgewichtige, die körperlich kaum aktiv sind („Better fit and fat“).“ (ASVZ-Ernährungsbroschüre, Dr. Paolo Colombani)

Nicht umsonst erzählen wir bei jeder Gelegenheit wieder und wieder wie wichtig körperliche Aktivität ist. Auch wenn man beim Sport direkt nicht Unmengen von Fett verbrennt (dazu mehr in einem kommenden Blog-Eintrag), hilft die Bewegung den Stoffwechsel so in Schwung zu bringen, dass die Prozesse besser ablaufen können und so gewisse gesundheitliche Risikofaktoren gar nicht erst auftauchen. Zudem braucht ein trainierter Körper durch die aufgebaute Muskulatur auch in Ruhe mehr Energie als ein untrainierter Körper, was ebenfalls zu einer besseren Energiebilanz beiträgt.

Also weg vom Sofa und in Schwung kommen!

Leave a Reply