Was machen, dass der Knochen bleibt und nicht schwindet?

Osteoporose

Osteoporose

Eine häufige Diagnose, vor allem bei Frauen nach den Wechseljahren, lautet Osteoporose – Knochenschwund. Dazu muss man wissen, dass bei uns allen die Knochenmasse nach 30 kontinuierlich abgebaut wird und sich die Knochenmasse so nach und nach verringert. Das gehört zum natürlichen Alterungsprozess. Passiert das zu schnell und verringert sich die Knochenmasse dem Alter entsprechend zu stark, spricht man von Osteoporose.

Um der Osteoporose vorzubeugen, müssen wir folgende Punkte beachten:

Genügend kalziumreiche Lebensmittel konsumieren:

  • Milch
  • Quark
  • Käse (vor allem Hartkäse wie Sbrinz oder Parmesan)
  • Mineralwasser (Kalziumgehalt auf Etikette prüfen)
  • Mandeln
  • Nüsse
  • Sesam
  • Kohl und grünes Gemüse
  • Petersilie
  • Getrocknete Feigen

Vitamin D darf nicht fehlen:

  • Kalzium wird vom Darm mit Hilfe von Vitamin D aufgenommen
  • Der Körper kann Vitamin D selber produzieren, wenn wir uns mit Sorgfalt einer regelmässigen Sonnenbestrahlung aussetzen (einige Minuten pro Tag ohne Sonnenschutz)
  • Vitamin D-reiche Lebensmittel Essen: Fetter Fisch wie Lachs, Thunfisch, Makrele

Bewegung, Bewegung, Bewegung:

Sport hilft die Knochenmasse zu erhalten: durch die Belastung des Knochens, zum Beispiel durch Schläge beim Laufen oder durch das Heben von Gewichten, verstärkt der Knochen seine Struktur, um sich dieser Belastung anzupassen. Zudem hilft die Bewegung ein stützendes Muskelkorsett aufzubauen, was auch einen guten Schutz vor Stürzen bzw. Knochenbrüchen ist.

Gesunder Lebensstil

  • Ausgewogene Ernährung für eine gute Abdeckung mit allen Nährstoffen
  • Nicht rauchen
  • Wenig Alkohol

Leave a Reply